Customers

Vista Augenpraxen & Kliniken: Dank Nutanix mit klarem Blick in die Zukunft

Nutanix unterstützt das Wachstum der Vista Augenpraxen & Kliniken mit einer hoch verfügbaren, performanten und skalierbaren IT-Infrastruktur.

Vista Augenpraxen & Kliniken, ein führender Anbieter in der Schweiz für Augenheilkunde, implementiert Nutanix als Basis für eine hochverfügbare, performante und skalierbare IT-Infrastruktur, um augenmedizinische Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu erbringen.

Die wichtigsten Ergebnisse

Skalierbarkeit / Performance
Ausfallsicherheit / Redundanz
Entlastung des IT-Teams
Die Lösung lässt sich beliebig ausbauen und unterstützt so das Wachstum der Vista. Die verbesserte Performance führt zu einem verbesserten Arbeitsergebnis.

Der Betrieb kann auch bei einem RZ Ausfall sichergestellt werden. Wartungsarbeiten können nun während der normalen Arbeitszeit durchgeführt werden.
Tieferer Wartungsaufwand, schnellere Bereitstellung neuer Server und einfachere Erweiterung der Infrastruktur. 

«Bei Nutanix stimmt das Gesamtpaket. Unsere IT-Umgebung unterstützt jetzt das Wachstum der Vista und ist kein Flaschenhals mehr!»

Lukas Kaiser
Head of IT der Vista Gruppe
Vista Logo

Herausforderung

Das Tagesgeschäft der Vista kann ohne IT nicht funktionieren. Eine stabile und performante Infrastruktur ist daher ein Muss.

Als führendes Kompetenzzentrum für Augenheilkunde in der Schweiz wurde bei Vista die mangelnde Skalierbarkeit der bestehenden IT-Infrastruktur zunehmend zum Flaschenhals: Das Wachstum des Unternehmens wurde durch die IT gebremst.

Der Koordinationsaufwand war aufgrund der vielen verschiedenen Dienstleister hoch, für den Betrieb der Infrastruktur standen zu wenig Ressourcen zur Verfügung und in der Folge wurde die Infrastruktur nicht konsequent gepatcht.

Lösung

Vor rund 35 Jahren gegründet, sind die Vista Augenpraxen & Kliniken heute ein führendes Kompetenzzentrum für Augenheilkunde in der Schweiz. Mit ihren zahlreichen Standorten verfügt die Vista über ein flächendeckendes Netz von Augenkliniken und Augenpraxen. An allen Standorten bieten spezialisierte Augenärztinnen und Augenärzte sämtliche Behandlungen und Eingriffe rund ums Auge an. Damit gewährleistet die Vista eine umfassende und lebenslange Betreuung ihrer Patientinnen und Patienten. Zukunftsweisende Forschungsaktivitäten und die kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern Qualität und Nachhaltigkeit an allen Standorten.

Um die Führungsrolle weiter auszubauen, musste die IT-Infrastruktur den neuesten Anforderungen angepasst werden. Vor allem durfte die IT nicht länger zum Engpass bei der Integration neuer Standorte in die Vista-Gruppe werden. Man entschied sich für die Ablösung von VMware ESX durch Nutanix AHV als Virtualisierungs-Lösung.

Sämtliche Workloads (ausser VDI) wurden auf Nutanix migriert: ERP, CRM, KIS, SQL, File und Business Apps. Dabei gilt zu beachten: Zahlreiche Legacy-Applikationen der Vista eignen sich nicht für eine Migration in die Cloud. Mit Nutanix können diese Applikationen intern betrieben werden - aber mit den Vorteilen der Cloud.

Lukas Kaiser, Head of IT der Vista Gruppe: «Der Zeitaufwand für die Inbetriebnahme von Nutanix ist sehr gering. Die Migration von Workloads durch die mitgelieferten Tools ist ein Kinderspiel und in kürzester Zeit erledigt. Nutanix ist mittlerweile ein etablierter Player im Markt. Das zeigt sich nicht zuletzt aufgrund der mittlerweile zahlreich vorhandenen Integrationen in Umsysteme anderer Anbieter.»

Kundenergebnis

Vista nutzt die Nutanix-Dienste AHV, Storage, Computing und Network. Die vollautomatische Spiegelung der IT-Umgebung sowie deren Skalierbarkeit unterstützen das Wachstum der Vista. Durch den Einsatz von Nutanix ergeben sich ein tieferer Wartungsaufwand, eine bessere Anwendungsperformance sowie ein geringerer Strom- und Platzbedarf im Rechenzentrum. Dadurch erfährt Vista eine deutliche Verbesserung des Return on Investment (ROI).Das bedeutet geringere Betriebskosten, schnellere Bereitstellung neuer Server und einfachere Erweiterung der Infrastruktur. Ein besonderes Plus: Wartungsarbeiten können nun während der normalen Arbeitszeit durchgeführt werden.

Vista hat nun nur noch einen Ansprechpartner (Dienstleister) für den Bereich IT-Serverinfrastruktur, was wiederum die Kosten senkt. Unterstützt wurde Vista bei diesem Projekt von seinem Partner Axians Amanox.

Lukas Kaiser freut sich: «Mit Nutanix stimmt das Gesamtpaket, auch der Hypervisor AHV ist Teil der Lösung. Zukünftige Anforderungen im Bereich Fileserver, VDI und Cloud können mit der gleichen Lösung abgedeckt werden. Wir haben jetzt einen einzigen Ansprechpartner und einen Wartungsvertrag für alles».

Nächste Schritte

Als nächste Schritte prüft Vista Nutanix Frame als Ablösung der bestehenden Horizon VDI Lösung sowie den Ersatz der File Server mit Nutanix Files.

Vista Augenpraxen & Kliniken untersucht zudem den Einbezug von Künstlicher Intelligenz zur Verbesserung der gesamten Patient Journey.