Cloud Native

Persistenter Storage für Cloud-native Anwendungen leicht gemacht

Die flüchtige Natur von Containern erschwert die Persistenz von Daten, und zustandsabhängige Anwendungen sind auf bereitgestellten Storage angewiesen, um mit den Pods, die sie hosten, verbunden zu bleiben. Karbon, kombiniert mit den Storage-Lösungen von Nutanix, erweitert die charakteristische Einfachheit von Nutanix auf die Konfiguration und Verwaltung von persistentem Storage in Kubernetes.

true

Jeder Karbon-Cluster ist persistenzfähig

Kubernetes-Cluster, die mit Karbon bereitgestellt werden, enthalten automatisch den CSI-Treiber (Container Storage Interface) von Nutanix, der nativ in Nutanix Files und Nutanix Volumes integriert ist. So können Sie zustandsabhängige Anwendungen in nur wenigen Minuten und ohne mühsame manuelle Prozesse bereitstellen. Darüber hinaus führt Karbon CSI-Treiber-Upgrades als Teil des Kubernetes-Cluster-Upgrade-Workflows durch.

Nutanix CSI mit vollem Funktionsumfang

Der CSI-Treiber von Nutanix macht alle Storage-Funktionen, die im zugrunde liegenden AOS-Cluster verfügbar sind, für die mit Karbon bereitgestellten Kubernetes-Cluster zugänglich. Der CSI-Treiber unterstützt LVM-Volumes, mit denen eine einzige Anwendung die gesamten Rechen- und Storage-Ressourcen des zugrunde liegenden AOS-Clusters nutzen kann.

 

Nutanix-CSI-Funktionen umfassen:

CSI-Standardfunktionen

  • Volume-Bereitstellung und -Löschung
  • Support von Rohblock-Volumes
  • Größenänderung von Volumes
  • Klonen von Volumes
  • Volume-Kennzahlen

Erweiterte CSI-Funktionen

  • ReadWriteMany (RWM)-Volumes mit Nutanix Files
  • Volume-Snapshot und -Wiederherstellung
  • Support für LVM-Volumes
  • Volume-Größenreduzierung (Komprimierung, Deduplizierung, Erasure Coding)
  • Volume-Verschlüsselung

Einfaches Einbinden von Objekt-Storage

Für Anwendungsfälle, die Objekt-Storage erfordern, bietet Nutanix Objects Anwendern der Karbon-Plattform die Möglichkeit, unstrukturierte Daten auf einer hoch skalierbaren hyperkonvergenten Architektur zu speichern und zu verwalten. Objects übernimmt nativ die Funktionen der Distributed Storage Fabric (DSF) von Nutanix. Mit dieser können Sie klein beginnen und dann skalieren, um neue Daten im Petabyte-Bereich zu speichern, ohne die Vorteile eines verteilten Systems, wie Flexibilität, Skalierbarkeit, hohe Leistung und Kosteneffizienz, zu verlieren. Sie wurde mit einer S3-kompatiblen REST-API-Schnittstelle ausgestattet, um große Mengen unstrukturierter Daten aus einem einzigen globalen Namespace zu verarbeiten, so dass Sie Objektspeicherdienste ganz einfach wie in der Cloud bereitstellen und verwalten können.

Zu den Funktionen von Nutanix Objects gehören:

  • Stabilität über WORM (Write Once Read Many)
  • Objektversionierung
  • Data Lifecycle Management
  • Mehrteiliger Upload
  • Data-at-Rest-Verschlüsselung mit nativer Schlüsselverwaltung
  • Identitäts- und Zugriffsmanagement

Empfohlene Produkte

Ressourcen

Besuchen Sie das Nutanix-Portal und erfahren Sie mehr über die Nutanix CSI