Blog

Verbessern Sie Ihren Datenbankbetrieb mit Nutanix Database Service 2.4

Von: Jeremy Launier

| min

Ich freue mich, Version 2.4 des Nutanix® Database Service (NDB), ehemals Nutanix Era, vorstellen zu dürfen. Sie bietet zusätzlich Funktionalitäten für Bereitstellung, Freigabe und Disaster Recovery von Datenbanken. Doch bevor ich ins Detail gehe, ist es wichtig, ein paar Kontextinformationen vorwegzuschicken.

Als leitender Produktmanager bei Nutanix habe ich das Privileg, mit vielen Kunden zusammenzuarbeiten, die NDB für den Betrieb und das Management ihrer Datenbank-Workloads nutzen. Sie unterstützen damit alles, von Entwicklungs- und Testumgebungen bis hin zu Umgebungen im Produktivbetrieb.

Rapides Datenwachstum gepaart mit einem massiven Anstieg an Datenbank-Workloads hat diese Kunden vor große Herausforderungen gestellt:

  • Ohnehin überbeanspruchte Datenbankadministratoren (DBA) und IT-Teams werden mit dem Management von immer mehr Datenbanken zusätzlich belastet. Wichtige, aber lästige Aufgaben wie das Patchen und Klonen binden wertvolle Zeit von Datenbank- und IT-Administratoren und bringen die Teams an ihre Belastungsgrenze.
  • Da die Zahl der Datenbanken steigt, gestalten sich auch Aufgaben wie Backup und Wiederherstellung immer zeitaufwendiger. Unternehmen erwarten von ihren Datenbank-Backups, dass sie möglichst kostengünstig und überall verfügbar sind sowie schnell und ohne Datenverlust wiederhergestellt werden können.
  • Die Flut an Entwickleranfragen für Dinge wie die Datenbankbereitstellung zu Entwicklungs- und Testzwecken wächst stetig. Diese Anfragen verbrauchen die kostbare Zeit der Datenbankadministratoren und können sich zudem negativ auf die Entwicklerproduktivität auswirken, wenn diese Stunden, Tage oder sogar Wochen warten müssen, um auf neue Datenbanken zugreifen zu können.

Seit seiner Markteinführung hat NDB Kunden bei der Modernisierung ihrer Datenbankenarchitekturen, der Vereinfachung von Datenbankbereitstellung und -verwaltung sowie der Produktivitätssteigerung von Datenbankadministratoren und Entwicklern geholfen.

Als ein echtes Database-as-a-Service (DBaaS)-Angebot für die hybride Multi-Cloud erlaubt es NDB den Kunden, den besten Ort für den Betrieb ihrer Datenbanken zu wählen – on-premises, in Colocation-Einrichtungen und in öffentlichen Clouds – mit stets derselben einfachen Anwendererfahrung bei der Nutzung von Datenbanken wie Microsoft® SQL Server, Oracle® Database, PostgreSQL®, MySQL® und MongoDB®.

Doch jetzt folgt der versprochene Überblick über die NDB-Funktionalitäten, die wir über das letzte Jahr hinweg eingeführt haben, um unseren Kunden bei der Verwaltung ihrer immer zahlreicher werdenden Datenbanken zu unterstützen:

Automatische Failover-Funktionalitäten und verbesserte Datenbank-Governance

2021 haben wir eine hochverfügbare DBaaS-API und -Konsole hinzugefügt mit automatisiertem Failover zwischen Nutanix Cloud Infrastructure-Clustern, die in verschiedenen Rechenzentren und Regionen gehostet werden. Das soll dabei helfen, die Datenbank und deren Management überall und effektiv gegen Ausfälle eines ganzen Standorts zu schützen.

Zudem haben wir die Funktionalitäten für die Datenbank-Governance erweitert: Zusätzliche sichere und rollenbasierte Zugriffskontrollen ermöglichen es Kunden, mühelos Sicherheits- und Compliance-Regeln für den Zugriff auf Datenbanksteuerung und -prozesse zu implementieren. So können Datenbankadministratoren zum Beispiel Backups mit Entwicklern teilen, sodass diese Datenbankklone erstellen und Daten in ihren Testumgebungen aktualisieren können.

Vereinfachte Skalierung von Onlinespeichern

Nutanix Database Service verwaltet die beliebtesten Datenbank-Engins – einschließlich SQL Server, Oracle und PostgreSQL – in hybriden Multi-Cloud-Umgebungen. Für unsere größeren Kunden ist es nicht unüblich, Petabytes an Daten zu generieren. Kunden können klein anfangen und ihre Datenbankspeicher im weiteren Verlauf online je nach Bedarf skalieren – und damit Tage des Planens und Testens in einen Vorgang verwandeln, der mit wenigen Klicks erledigt ist.

ServiceNow Integration

Durch die Nutzung des Datenbank-Management-Plugins von Nutanix Database Service können Kunden unsere Lösung mit der ServiceNow®-Plattform integrieren. Das ermöglicht es den gemeinsamen Kunden von Nutanix und ServiceNow, Standard-Workflow-Prozesse zu nutzen und so die Datenbankbereitstellung bedeutend zu vereinfachen.

Nutanix Database Service 2.4

Mit Version 2.4 des Nutanix Database Service haben wir zahlreiche Eigenschaften und Funktionalitäten hinzugefügt, welche die Datenbankbereitstellung ohne Skalierungsgrenzen beschleunigen sowie Backup- und Recovery-Prozesse vereinfachen.

NDB lässt Kunden über eine zentrale Managementkonsole und -schnittstelle hunderte Datenbanken innerhalb der Nutanix-Cluster on-premises oder in der Public Cloud via Nutanix® Cloud Clusters (NC2) managen.

Neue Snapshot-Funktionalitäten vereinfachen die Datenbankwiederherstellung aus Backup-Daten auf jeden beliebigen Nutanix-Cluster, der mit NDB verwaltet wird. Das ermöglicht es Kunden, ihre Backups zu speicheroptimierten Nutanix-Clustern zusammenzufassen und diese remote gehosteten Backups dafür zu nutzen, ihre Datenbanken oder Datenbank-Cluster zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederherzustellen.

Darüber hinaus können NDB-Kunden nun ihre Backup-Daten mit verschiedenen Anwendern und Gruppen teilen. Das macht es Entwicklern leicht, auf mit ihnen geteilte Backup-Daten zuzugreifen und damit in ihren Testumgebungen Datenbanken zu klonen oder zu aktualisieren – ohne die Hilfe von Datenbankadministratoren.

Schließlich verschafft Nutanix Database Service 2.4 Datenbankadministratoren die Möglichkeit, ihr Backup-Regelwerk so zu erweitern, dass Datenbank-Backups in jeglichem Nutanix-Cluster im Rahmen einer NDB-Multicluster-Konfiguration platziert werden können. Mit NDB 2.4 können Kunden ihre Backups in verschiedenen Nutanix-Clustern speichern und, wann immer nötig, ganz einfach ihre Datenbankserver zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederherstellen – unabhängig davon, ob sich die Backup-Daten am Ort der Datenbankserver befinden oder auf dem Nutanix-Cluster remote gehostet sind. Datenbankadministratoren können zudem ihre Backup-Daten sicher mit anderen Personen oder Gruppen teilen: Sie gehen auf die Entitätsfreigabeseite in NDB und wählen mit nur wenigen Klicks eine Time Machine sowie das Zugriffsniveau und den Empfänger aus. Einmal geteilt, können Entwickler sich dann via Konsole oder API in NDB anmelden, zu dieser ausgewählten Time Machine gehen und damit beginnen, Klone in ihrer eigenen Testumgebung zu erstellen oder zu aktualisieren.

Diese innovativen Funktionalitäten und bedeutenden Erweiterungen haben Kunden wie SB Technology Corp. und Semlex veranlasst, sich bei ihren hybriden Multi-Cloud-Datenbank-Workloads auf Nutanix Database Service verlassen. Testen Sie heute noch unseren Nutanix Database Service auf einer kostenlosen "Testfahrt" und besuchen Sie unsere Website für mehr Informationen.