Kunden

Oryx Petroleum sorgt mit Nutanix für eine bessere Zukunft

INDUSTRIE

Öl und Gas

HERAUSFORDERUNGEN

  • Veraltete Infrastruktur mit hohen Betriebskosten
  • Begrenzte Verarbeitungs- und Speicherkapazität
  • Kein Spielraum für Wachstum
  • Hohe Kosten für Hypervisor-Lizenzen
  • Administrativer Aufwand, der wenig Raum für strategische IT-Projekte lässt

LÖSUNG

Nutanix Enterprise Cloud Platform

  • Akropolis-Software mit AHV-Hypervisor
  • Nutanix Prism-Verwaltungskonsole

GESCHÄFTLICHE VORTEILE

Das Schweizer Unternehmen Oryx Petroleum ist in hohem Maße von seiner grundlegenden Fähigkeit abhängig, seismische Daten zu analysieren und Echtzeit-Simulationen zu erstellen, um Unsicherheiten bei seinen kostspieligen Explorations- und Produktionsprojekten zu vermeiden. Auch Marktdruck und geopolitische Faktoren sorgen für eine hohe Volatilität dieses Wirtschaftssektors. Daher hat das IT-Team von Oryx in den letzten Jahren nach effizienteren Wegen gesucht, um die bestehenden Dienstleistungen bereitzustellen und gleichzeitig die digitale Infrastruktur des Unternehmens weiterzuentwickeln, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ersetzte das Unternehmen seine auslaufende dreistufige Infrastruktur durch die Nutanix Enterprise Cloud Platform. Dadurch wurden die Betriebskosten gesenkt, die Wettbewerbsfähigkeit verbessert und die erforderliche Skalierbarkeit geschaffen, um das für das nächste Jahrzehnt erwartete Wachstum zu bewältigen.

HERAUSFORDERUNG

Die Ölindustrie ist unglaublich volatil, unterliegt schwer vorhersagbaren Angebots- und Nachfrageschwankungen und wird zusätzlich durch die Unwägbarkeiten einer sich ständig verändernden geopolitischen Landschaft erschwert. Es ist auch ein hoch technischer, datenbasierter Sektor, der sehr stark von der Fähigkeit der Ingenieure von Unternehmen wie Oryx Petroleum abhängt, geophysikalische Daten sorgfältig zu analysieren und zu modellieren und potenzielle neue Öl- und Gasvorkommen nicht nur zu identifizieren, sondern auch die Rentabilität ihrer Förderung zu eruieren. Zum Leidwesen von Oryx war die IT-Infrastruktur, die zur Unterstützung dieser anspruchsvollen Workloads benötigt wurde, am Ende ihres Lebenszyklus angelangt und konnte nicht aufgerüstet werden, um die erforderliche zusätzliche Leistung oder Kapazität bereitzustellen. Außerdem wurde der Betrieb immer teurer, wie Hekuran Olluri, IT-Manager des Unternehmens, erklärt:

„Die Simulationen dauerten Tage, wir hatten Mühe, die Speicherkapazität zu finden, um den bestehenden Bedarf zu decken – ganz abgesehen von der Planung für die Zukunft", sagte er. „Verbesserte Leistung und Skalierbarkeit waren für unsere zukünftigen Projekte unerlässlich, aber wir mussten auch die Betriebskosten senken, insbesondere im täglichen IT-Management und Support, wo immer mehr Personal erforderlich geworden war.”

Mit der Nutanix Enterprise Cloud und dem integrierten AHV-Hypervisor erzielen wir betriebliche Einsparungen, die sich in nur fünf Jahren amortisieren werden, ohne dass wir dabei Kompromisse bei der Leistung oder Kapazität eingehen müssen. Simulationen, die früher beispielsweise zwei Tage dauerten, können jetzt in wenigen Stunden abgeschlossen werden, und wir kratzen gerade einmal an der Oberfläche, wenn es darum geht, die Kapazität und Skalierbarkeit der Nutanix-Plattform auszunutzen.

Hekuran Olluri, Head of IT, Oryx Petroleum

LÖSUNG

Olluri und sein Team begannen mit der Suche nach einer geeigneten Lösung, als der Support-Vertrag für die bestehende Infrastruktur des Unternehmens Ende 2017 auslief. Die Möglichkeit, eine Public Cloud zu nutzen, wurde aufgrund von Konnektivitätsproblemen in den Einsatzländern schnell verworfen, stattdessen entschied sich das Team für eine hyperkonvergente On-Premise-Lösung. Produkte aller wichtigen Anbieter wurden evaluiert und Olluri entschied sich schließlich für die Nutanix Enterprise Computing Platform. Diese Wahl beruhte zum großen Teil auf dem Ruf von Nutanix als führendes Unternehmen, das in der Lage ist, skalierbare Rechenleistung plus Speicherplatz in einem erschwinglichen und einfach zu verwaltenden, hyperkonvergenten Format zu liefern.

„Wir waren natürlich an den technischen Leistungsdaten interessiert“, kommentierte Olluri, „aber auch an den Betriebskosten – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in Bezug auf die Arbeitskraft –, da dies der Geschäftswert ist, der unsere Führungskräfte letztendlich überzeugt. Vor diesem Hintergrund erwies sich Nutanix sowohl technisch als auch finanziell eindeutig als die beste Lösung.”

Daher wurde ein Nutanix Enterprise Cloud-Cluster mit vier 100%igen Flash-Nodes beim Nutanix-Partner VWave in Auftrag gegeben und im Genfer Rechenzentrum des Unternehmens installiert. Olluri entschied sich außerdem für den Nutanix AHV-Hypervisor, der die Möglichkeit bietet, virtuelle Workloads über dieselbe Prism-Konsole wie die physikalische Infrastruktur zu verwalten, und der zudem im Vergleich zu VMware erhebliche Einsparungen bei den Lizenzkosten bietet.

KUNDENERGEBNIS

Die Nutanix-Hardware wurde in weniger als einem Tag im Genfer Rechenzentrum installiert und nimmt nur einen Bruchteil des zuvor benötigten Rack-Platzes ein: 2U gegenüber 48 Rack-Einheiten für die traditionelle 3-Tier-Infrastruktur. Olluri war dann in der Lage, die 65 virtuellen Maschinen, die zuvor von VMware gehostet wurden, auf den Nutanix AHV-Hypervisor zu migrieren und die Migration in nur wenigen Tagen mit minimalen Unterbrechungen und unmittelbar spürbaren Vorteilen abzuschließen.

„Allein die Einsparungen bei den Strom- und Kühlungskosten haben sich als erheblich erwiesen, außerdem müssen wir keine Hypervisor-Lizenzen mehr bezahlen", kommentierte Olluri. Er rechnet damit, dass sich die kumulierten Einsparungen in weniger als fünf Jahren amortisieren. Die Möglichkeit, die gesamte Infrastruktur von einer einzigen Konsole aus und mit minimalem Kontrollaufwand zu überwachen und zu verwalten, trägt ebenfalls zur Reduzierung der Betriebskosten bei. Dies war ein besonders willkommener Vorteil angesichts der Tatsache, dass das Unternehmen nach der vorübergehenden Einstellung der Geschäftsaktivitäten im Irak seine Belegschaft reduzieren musste.

„Die Nutanix-Plattform verwaltet sich mehr oder weniger von selbst, dank der mit einem Klick installierten Updates und Patches und des unglaublichen Supportangebots“, erzählte uns Olluri. „In den seltenen Fällen, in denen Probleme auftraten, reagierte Nutanix sofort und lieferte in weniger als einer Stunde eine Lösung.”

Insgesamt schätzt Olluri, dass der Umstieg auf die Nutanix Enterprise Cloud das Unternehmen nur 20 Prozent eines alternativen, mit der herkömmlichen Lösung vergleichbaren Upgrades gekostet hat. Das Unternehmen musste jedoch keine Kompromisse in Bezug auf Leistung oder Kapazität eingehen, da die Arbeitslasten bereits jetzt bis zu 20 Mal schneller verarbeitet werden. Einfache Speicherschnappschüsse zum Beispiel, die früher vier bis fünf Minuten dauerten, benötigen jetzt nur noch ein bis zwei Sekunden, und die Zeit für die Bearbeitungsdauer großer geophysikalischer Modelle wurde von zwei bis drei Tagen auf nur noch wenige Stunden reduziert.

Auch auf anderen Ebenen gab es positive Auswirkungen. Da das IT-Team nicht mehr die gesamte Zeit für die Verwaltung der Infrastruktur aufwenden musste, konnte es das alte E-Mail-System des Unternehmens in Rekordzeit auf Office 365 migrieren und eine neue Finanzsoftware implementieren.

Weitere Informationen und Kontakt

Olluri ist sowohl zufrieden als auch beeindruckt von den Ergebnissen, die sein Team dank Nutanix Enterprise Cloud erzielen konnte. Die Lösung hostet nun Softwaredienste für mehr als 150 Mitarbeiter in der Schweiz, im Irak und im Senegal. Die Kosten sind gesunken, Performance und Verfügbarkeit wurden verbessert. Darüber hinaus gibt es bei einer Speichernutzung von noch immer unter 25% und über 50 TB freiem Speicherplatz viele Optionen für die Bewältigung zusätzlicher Workloads bei steigender Nachfrage. Was gut ist, denn angesichts der ermutigenden Anzeichen einer Stabilisierung der geopolitischen Lage ist das Oryx Petroleum-Team überzeugt, dass es in den nächsten Jahren wieder zu Wachstum und einer erheblichen Nachfrage nach seinem Know-how kommen wird. Fachwissen, für dessen Bereitstellung es dank seiner Nutanix Enterprise Cloud bestens gerüstet ist.